Home Etappe 1 - 6 Etappe 7 - 13 Etappe 14 - 19 Etappe 20 - 29 Vallorcine (8 Tage) Links Bilder Gästebuch

DER GROSSE WALSERWEG

(Grande Sentiero Walser)

Die Varianten ab Klosters

Variante 1: Von Klosters über das Silbertal nach Mittelberg
Variante 2: Von Klosters über Galtür und das Silbertal nach Mittelberg (siehe weiter unten)

Die gesamte Route des grossen Walserweges führt von Zermatt bis nach Mittelberg/Kleinwalsertal oder umgekehrt. Die einzelnen Streckenabschnitte kann man beliebig etwas variieren. Der Weg erfordert doch einiges an Kondition und man sollte bei der Planung berücksichtigen, dass manche Etappe sehr lang sind. Bei vielen Etappen ist es möglich diese in 2 Tage aufzuteilen oder ein Teilstück mit den öffentlichen Verkehrsmitteln bzw. einer Bergbahn zurückzulegen. Es sollte also jeder die Etappen nach seiner persönlichen Leistungsfähigkeit einteilen. Lieber ein Stück weniger am Tag und mehr genießen!
Persönlich laufe ich jedes Jahr ca. 1 Woche Abschnitte des Walserweges. Da "meine" Wandertruppe doch ziemlich gut zu Fuß ist, sollte man die Etappenzeiten bei meinen persönlichen Berichten nicht unbedingt als Maßstab nehmen! (Stefan Heim)

Variante 1:

24. Etappe
Route: Klosters/Dorf (1.124m) - Flue (1.488m) - Bergstation Madrisabahn (1.887m) - Rätschenjoch (2.602m) - Sunnistafel (1.747m)- Dörfji (1.658m) - Litzirüti (1.461m)  - Partnun(1.763m)
Höhenunterschied: 1.780 Meter Anstieg, 1.140 Meter Abstieg
Karte: Schweizer Landeskarte 1: 50 000, Prättigau, Blatt 248; Montafon, Blatt 238

Alternativ: Von der Bergstation der Madrisabahn über den Prättigauer Höhenweg nach St. Antönien, (bei schlechtem Wetter zu empfehlen)

25. Etappe
Route: Partnun (1.763m) - Grünes Fürkele (2.319m) oder Tilisunafürkele (2.230m) - Tilisunahütte (2.208m) - Sulzfluh (2.818m) - Tilisunahütte (2.208m)
Höhenunterschied: 1.050 Meter Anstieg, 650 Meter Abstieg
Karte: Schweizer Landeskarte 1: 50 000, Montafon, Blatt 238

26. Etappe
Route: Tilisunahütte (2.208m) - Tilisunasee (2.103m) - Walseralpe (1.572m) - Gampadelsalpe (1.363m) - Tschagguns (887m) - Schruns (690m) - Silbertal (888m)
Höhenunterschied: 550 Meter Anstieg, 1.550 Meter Abstieg
Karte: Österreichische Landeskarte 1 : 50 000, Schruns, Blatt 142

27. Etappe
Route: Silbertal (888m) - Kristberg (1.430m) - Kristbergsattel (1.484m) - Dalaas (900m) - Mason (1.134m) - Rauher Staffel (1.827m) - Freiburger Hütte (1.918m)
Höhenunterschied: 1.650 m Anstieg, 600 Meter Abstieg
Karte: Österreichische Landeskarte 1 : 50 000, Schruns, Blatt 142

28. Etappe
Route: Freiburger Hütte (1.918m) - Formarinalpe (1.871m) - Tannlägeralpe (1.644m) - Zug (1.510m) - Lech (1.444m) - Oberlech (1.669m) - Auenfeldsattel (1.710m) - Karhornsattel (1.835m) - Bürstegg (1.719m) - Warth (1.495m)

29. Etappe
Route: Warth (1.495m) - Hochtannbergpass (1.679m) - Widdersteinhütte (2.009m) - Gemstelpass (1.972m) - Obergemstel (1.694m)- Bödmen (1.156m) - Mittelberg (1.215m)
Alternativ vom Hochtannbergpass (1.679m) über den Hochalppass  (1.938m) zur Bärgunthütte (1.301m) - Baad (1.244m) - Mittelberg (1.215m)
Höhenunterschied: 600 Meter Anstieg, 900 Meter Abstieg
Karte: Österreichische Landeskarte 1 : 50 000, Schruns, Blatt 142; Bezau, Blatt 143 St. Anton

Persönliche Erlebnisse:

28.06.-05.07.2003
Von Thusis bis Mittelberg

Variante 2:

Bei den Etappen 24 und 25 stößt man in hochalpine Bereiche vor. Hier wird sehr große Bergerfahrung vorausgesetzt oder es empfiehlt sich einen Bergführer zu nehmen.

24. Etappe

Route: Klosters/Dorf (1.124m) - Auja (1.207m) - Monbiel (1.291m) - Novai (1.380m) - Alp Spärra - Sardasca (1.646m) - Silvrettahütte (2.341m)
Höhenunterschied: 1.250 Meter Anstieg
Karte: Schweizer Landeskarte 1 : 50 000, Prättigau, Blatt 248

25. Etappe
Route: Silvrettahütte (2.341m) - Rote Furka (2.688m) - Silvrettastausee (2.032m) - Bielerhöhe (2.037m) - Galtür (1.584m)
Höhenunterschied: 400 Meter Anstieg, 1.150 Meter Abstieg
Karte: Österreichische Landeskarte 1 : 50 000, St. Anton, Blatt 143
Von der Bielerhöhe nach Galtür empfiehlt sich die Postbusverbindung
Alternativ: Bei ungünstigen Gletscherverhältnisse ist es günstiger über den Klosterpaß (2.751m) zu laufen.

26. Etappe

Route: Galtür (1.584m) - Wirl (1.622m) - Zeinisjoch (1.842m) - Zeinisjochhaus (1.822m) - Zeinissee (1.815m) - Verbellaalpe (1.938m) - Heilbronner Hütte (2.308m)
Höhenunterschied: 800 Meter Anstieg, 200 Meter Abstieg
Karte: Österreichische Landeskarte 1 : 50 000, St. Anton, Blatt 143

27. Etappe
Route: Heilbronner Hütte (2.308m) - Silbertaler Winterjöchle (1.940m) - Obere Freschhütte (1.899m) - Untere Gaflunaalpe (1.360m) - Silbertal (888m)
Höhenunterschied: 100 Meter Anstieg, 1.470 Meter Abstieg
Karte: Österreichische Landeskarte 1 : 50 000, St. Anton, Blatt 143; Schruns Blatt 142

28. Etappe
Route: Silbertal (888m) - Kristberg (1.430m) - Kristbergsattel (1.484m) - Dalaas (900m) - Mason (1.134m) - Rauher Staffel (1.827m) - Freiburger Hütte (1.918m)
Höhenunterschied: 1.650 m Anstieg, 600 Meter Abstieg
Karte: Österreichische Landeskarte 1 : 50 000, Schruns, Blatt 142

29. Etappe
Route: Freiburger Hütte (1.918m) - Formarinalpe (1.871m) - Tannlägeralpe (1.644m) - Zug (1.510m) - Lech (1.444m) - Oberlech (1.669m) - Auenfeldsattel (1.710m) - Karhornsattel (1.835m) - Bürstegg (1.719m) - Warth (1.495m)

30. Etappe
Route: Warth (1.495m) - Hochtannbergpass (1.679m) - Widdersteinhütte (2.009m) - Gemstelpass (1.972m) - Obergemstel (1.694m)- Bödmen (1.156m) - Mittelberg (1.215m)
Alternativ vom Hochtannbergpass (1.679m) über den Hochalppass  (1.938m) zur Bärgunthütte (1.301m) - Baad (1.244m) - Mittelberg (1.215m)
Höhenunterschied: 600 Meter Anstieg, 900 Meter Abstieg

Karte: Österreichische Landeskarte 1 : 50 000, Schruns, Blatt 142; Bezau, Blatt 143 St. Anton

Persönliche Berichte:

------------------------

Home Etappe 1 - 6 Etappe 7 - 13 Etappe 14 - 19 Etappe 20 - 29 Vallorcine (8 Tage) Links Bilder Gästebuch